Tabuthemen in der Politik

Wie die Tabuthemen der Politik unsere Zukunft gefährden.

 

Seit Beginn der Globalisierungsära entwickelt sich die westliche Welt höchst seltsam: Die inflationsbereinigten Nettolöhne verringern sich, obwohl sich gleichzeitig die Produktivität ständig erhöht (sich seit der Gezeitenwende 1980 nahezu verdoppelt hat).

Wie ist eine solch paradoxe Entwicklung erklärbar?
Unsere Medien, Ökonomen und Politiker versagen bei der Aufarbeitung dieser schicksalhaften Frage. Sie hüllen sich in Stillschweigen, versuchen abzulenken und die Probleme zu verniedlichen.
Resultat dieses unwürdigen Verdrängungsrituals: Überholte Lehrmeinungen aus früheren Jahrhunderten bleiben bestehen, verhängnisvolle Vorurteile und falsche Zahlen vereiteln überfällige Entscheidungen und lassen die Probleme weiter anwachsen.

So leben wir heute (auch wenn es den meisten Menschen gar nicht bewusst wird) auf einem Pulverfass! Die Reallöhne sinken weiter ab, trotzdem fehlen allein in Deutschland über 10 Millionen sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze.
Auch die Staatsschulden in der EU wachsen unaufhörlich und ständig grassiert die Angst vor neuen Spekulationsblasen, Bankenzusammenbrüchen und Wirtschaftskrisen. Die EU und der Euro entpuppen sich inzwischen als kaum beherrschbare Risiken.

Die Website www.tabuthemen.com soll die heikelsten Themen aufgreifen und Lösungsansätze aufzeigen. Um endlich eine sachliche Diskussion und wertneutrale Aufarbeitung einzuleiten. Denn der schleichende Niedergang der alten Industrienationen muss kein unabwendbares Schicksal sein. Mit gezielten Reformen und ideologiefreier Offenheit ließe sich alles zum Guten wenden.

 

Tabuthemen aus Angst vor der Wahrheit?
Schluss damit! Es reicht!

Weiterführende Texte:
Der Gesinnungsjournalismus hat sich weiter ausgebreitet!
Trügerischer Wirtschaftsboom: Wann zerfällt das Kartenhaus aus Billigeldschwemme, Nullzinspolitik und Währungsdumping?
Wie glaubhaft ist die These vom Fachkräftemangel?
"Seit 1980 ist die Kaufkraft in Deutschland um 44 % gestiegen..." Soll das ein Witz sein?
"Deutschland profitiert..." Die dreisten Parolen der Demagogen.
Wie Demagogen die Öffentlichkeit manipulieren...
Agenda 2010. Damit Arbeit nicht mehr lohnt?!
Ist die Europäische Union gescheitert?
Ist der Kapitalismus reformierbar?
Globalisierung: Wie lange hält der Westen noch durch?
Fridays for Future? Ist der Klimawandel Folge der Globalisierung?
Das Netzwerk kapitalistischer Propaganda …

 

Impressum
© Manfred Julius Müller, Flensburg

 

Ja, in Deutschland geht es uns besser als in den meisten anderen Staaten …
Aber dennoch muss man feststellen, dass es dem Durchschnittsbürger heute schlechter geht als vor 40 Jahren. Weil die Löhne und Renten gesunken sind und die Arbeitslosenzahlen sich trotz tapfer vermeldeter Scheinerfolge vervielfachten. Dieser Trend ist paradox, denn de Produktivität hat sich schließlich Jahr für Jahr weiterentwickelt.

Anstatt nun alles schönzureden und sich im Wohlgefallen zu suhlen, sollte man versuchen, das seltsame Phänomen zu entschlüsseln. Was lief falsch, wie kommt es zu diesem rätselhaften, schleichenden Niedergang? Wir müssten doch eigentlich dank genialer technologischer und wissenschaftlicher Fortschritte heute in einer 20-Stunden-Woche mehr erwirtschaften als 1980 in einem Vollzeitjob! Und bei etwas mehr strategischem Denken hätten wir längst auch den Klimawandel im Griff haben müssen! Zumindest was die nationalen Ziele betrifft.

Aufgabe des unkonventionellen Kontrabuches ist es, die vielen Widersprüche in einer lesbaren Zusammenfassung aufzuzeigen, die Finger in die Wunden der Arglosigkeiten, Vorurteile und Irrlehren zu legen und neue Wege aufzudecken. Das Erstaunliche dabei: Es sind überhaupt keine revolutionären Umbrüche vonnöten, um das Schiff wieder auf Kurs zu bringen! Das behutsame Drehen an einigen entscheidenden Stellschrauben genügt, um langfristige Veränderungen einzuleiten und das eingerostete Uhrwerk des natürlichen Wohlstandswachstums wieder in Gang zu bringen.

… NEU:

Kapitalismus, Zollfreihandel, Globalisierung:
DAS KONTRABUCH
Wie funktioniert die grenzenlose Ausbeutung?
Und was müssten unbestechliche Politiker dagegen tun?
Autor Manfred Julius Müller, 100 Seiten, Format 17x22 cm, 8,90 Euro
Weitere Infos zum Buch. Bestellung zum Beispiel über www.amazon.de.